Unternehmen

Richtfest!

Am 22.09.2022 feierten Oldenburger ein bedeutendes Ereignis: Der Stahlbau von zwei neuen Werkshallen steht, es ist Richtfest!
 
Im Rahmen der Werkserweiterung am Standort in Dinklage werden derzeit zwei zusätzliche Produktionshallen errichtet, um in Zukunft die gesamten Produktionsabläufe an einem Standort zu bündeln. In den neuen Hallen wird u.a. ein moderner Maschinenpark und eine neue Lagereinrichtung installiert, so dass zukünftig die gesamte Wertschöpfungskette vom Wareneingang bis zum Warenausgang an einem hochmodernen und wirtschaftlichen Standort abgebildet werden kann.
 
Zum Aufhängen der Richtkrone hält Herr Blettrup in seiner Funktion als Bauleiter der Fa. Wichelmann aus Lohne, die den Stahlbau errichtet hat, einen traditionellen Richtspruch. Anschließend bedankte sich Carsten Loges, Geschäftsführer der Oldenburger Interior GmbH & Co. KG, für den tollen Einsatz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der ausführenden Firmen als auch der vielen Kolleginnen und Kollegen im eigenen Haus, die bei der Planung und Realisierung des Bauvorhabens engagiert mitwirken. Ein besonderer Dank geht an Dierk Beutel, der die Bautätigkeiten leitet und koordiniert, sowie an die beiden Gesellschafter der Oldenburger Möbelwerkstätten, Erich Stallkamp und Albert Kamphaus, die als maßgebliche Investoren das gesamte Bauvorhaben möglich machen.
 
Die beiden Hallen sollen noch zum Ende dieses Jahres fertiggestellt werden. Der Umzug vom alten Standort an der Sanderstraße an den neuen Standort an der Boschstraße ist für Anfang 2023 geplant. Die Gesellschafter und die Geschäftsführung freut sich über den guten Baufortschritt und auf den baldigen Umzug. Damit wird ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte erreicht und die Grundlage für eine sichere Zukunft des Unternehmens geschaffen.

Aktuelle News

Unternehmen
Ausgezeichnete Leistung!
Unternehmen
Perspektivengruppe der LzO zu Gast bei Oldenburger
Yacht
Monaco Yacht Show
Unternehmen
Jobmesse Oldenburger Münsterland war ein voller Erfolg!
Alle

Ganz nah dran

Oldenburger inside

Wood works.

Essentiell für unsere Arbeit ist es, sich mit Materialien vertraut zu machen: ihre Schwächen zu kennen, ihre Eigenschaften und Stärken sichtbar zu machen, sie in neuen Zusammenhängen zu zeigen und Wirkung entfalten zu lassen.

Bei allem Fortschritt ist dabei der kreative Umgang mit dem ursprünglichen Werkstoff Holz immer noch eine Königsdisziplin, die uns wegen ihrer ästhetischen und funktionalen Möglichkeiten nach wie vor fasziniert. Hier an höchsten Maßstäben gemessen zu werden, ist uns deshalb immer wieder eine besondere Freude.

Unternehmen